Das Museum Herxheim bietet folgende Workshops für Schulklassen und Kindergruppen an:

Führungen im Museum Herxheim
Workshops im Museum Herxheim

In der Steinzeitwerkstatt

Wir lernen verschiedene typische Werkstoffe und Werkzeuge der Jungsteinzeit kennen und können schließlich selbst steinzeitliche Feuerstein-Taschenmesser, Steinlampen, Ledertaschen oder Schmuck aus Holz, Knochen, Horn usw. basteln.

Zwirnen und Schmücken

Bast wurde in der Steinzeit aus Bäumen gewonnen - wie dies geschah, zeigen unsere Museumspädagogen. Dann zwirnen wir selbst Schnüre aus Bast und fertigen Schmuckketten, für die wir Anhänger aus Holz, Muscheln, Eicheln usw. basteln.

Vom Korn zum Brot

Im Museumsgarten steht ein Lehmofen, wie er in der Steinzeit genutzt wurde, und wachsen steinzeitliche Urgetreide wie Emmer und Einkorn. Wir lernen, wie in der Steinzeit aus diesen Körnern Mehl gemahlen wurde, stellen einen Brotteig her und würzen sie mit Kräutern aus dem Museumsgarten. Schließlich backen wir unsere eigenen Brote, Brötchen oder Fladen im Lehmofen.

Steinzeitkunst

Die Menschen der Steinzeit waren nicht nur geschickte Handwerker, sondern hatten auch Sinn für Kunst. Die Jäger und Sammler der Altsteinzeit bemalten Höhlenwände, die Bauern der Jungsteinzeit schmückten nicht nur ihre Keramikgefäße, sondern auch die Hauswände mit geometrischen Mustern. Wir lassen uns anregen von der Vielfalt der gegenständlichen und abstrakten Bilder, Formen und Muster und werden selbst kreativ. Nachdem wir gelernt haben, wie Erdfarben auf Steinzeitart hergestellt werden, malen wir selbst auf Leinentücher und Leinentaschen.

 

Wir arbeiten dabei mit authentischen Materialien und vermitteln nicht nur Steinzeitwissen, sondern auch Spaß am kreativen Umgang mit Naturmaterial.

Diese Kurse werden meist mit einer interaktiven Führung im Museum kombiniert; sie dauern dann ca. 3 Stunden. Sie können inhaltlich und zeitlich Ihren Bedürfnissen angepasst werden - sprechen Sie uns einfach an!

Kosten: 5,00 bis 7,00 EUR pro Kind plus Eintritt.

nach oben