Ötzi - Der Mann aus dem Eis

Ötzi - Die Rekonstruktion der Gletschermumie
Ötzi - Die Rekonstruktion der Gletschermumie

Eine Ausstellung von GEO                                 und Neanderthal Museum Mettmann

15. September bis 24. November 2013

Finissage: Opens internal link in current windowÖtzis Ende am 24.11. ab 11.15 Uhr!

Der Mann aus den Ötztaler Alpen fasziniert nicht nur die archäologische Welt - er ist auch ein mediales Ereignis. Im Jahr 2013 kommt er nun endlich in die Südpfalz, auf Einladung des Museums Herxheim und seines Maskottchens Herxi: "Herxi meets Ötzi"!

Im Mittelpunkt der Sonderausstellung steht eine lebensechte Figur des Ötzi samt Kleidung und Ausrüstung. Die gesamte bei der Mumie gefundene Ausrüstung wurde Schritt für Schritt aus Originalmaterialien nachgebaut. Anhand der Auswahl der verschiedenen Rohstoffe und ihrer Verarbeitung werden die Materialkenntnisse und die technischen Fähigkeiten des Mannes vom Hauslabjoch deutlich.

Das Museum Herxheim wird nicht nur Führungen anbieten, sondern auch zahlreiche Workshops und Aktionstage für verschiedene Altersgruppen organisieren. Steinzeit zum Anfassen und Mitmachen! Näheres demnächst hier!

Vernissage am 15. September, 11 Uhr - Eintritt frei

 

Vorträge

Die mit den Geistern sprechen: 'Schamanen' in der archäologischen Forschung
Andy Reymann, M.A., Institut für archäologische Wissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Fr. 20. September, 19 Uhr

Auf Ötzis Spuren - Wie die Forschung die Geheimnisse der Gletschermumie entschlüsselt
Prof. Dr. Markus Egg, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz
Fr. 18. Oktober, 19 Uhr

Ötzis Gene: Was verraten moderne Genanalysen über seine Gesundheit und sein Aussehen?
Prof. Dr. Eckart Meese, Institut für Humangenetik, Universität des Saarlandes
Fr. 8. November, 19 Uhr

Eintritt zu den Vorträgen jeweils 3 €

 

MINT-Woche des Pamina-Gymnasiums Herxheim
"Archäologie und Naturwissenschaften" - Experimente und Analysen

Präsentation der Ergebnisse durch die Schülerinnen und Schüler
Do. 26. September, 19 Uhr - Festhalle Herxheim

Eintritt frei

 

Sonntagsführungen durch die Sonderausstellung

Dr. Markus Numberger
29.9. | 13.10. | 20.10. | 17.11.
jeweils 11:15 Uhr, Kosten 4 €

Sonderführung zur Finissage: 24.11., 11:15 Uhr

Anmeldung zu den Führungen unter 0170 / 7940527 oder gramsch@museum-herxheim.de oder zu den Öffnungszeiten im Museum

 


Bewahren für alle Zeit - Der Herxheimer Restaurator Otto Schultz. Ausstellung zum 100. Geburtstag


Otto Schultz restauriert Adam und Eva (1959)

In Zusammenarbeit mit der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer

26. April bis 7. Juli 2013

Er wurde der „Restaurator der Denkmalpflege“ genannt – Otto Schultz, dessen 100. Geburtstag wir dieses Jahr mit einer Ausstellung im Museum Herxheim feiern. Von Herxheim über München, die Schweiz und die Kriegsgefangenschaft in Russland führte sein Weg zurück nach Herxheim, wo er sich als selbstständiger Kirchenmaler und Restaurator niederließ.

Einen Namen über die Pfalz hinaus machte sich Otto Schultz durch die Abnahme der Fresken aus dem Dom zu Speyer im Jahr 1959. Er entwickelte dafür eine spezielle Methode, die in Fachkreisen höchste Anerkennung fand.

So können wir heute im Museum Herxheim Beispiele dieser Fresken von Johann Baptist Schraudolph zeigen, neben anderen von Schultz restaurierten Objekten, eigenen Zeichnungen und Handschriften. Die geretteten Fresken gelten als hervorragende Beispiele der Kunst des Nazarener Stils aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Texte und Fotos lassen den "Kirchenmaler Schultz" als Herxheimer Original wieder auferstehen. Medienstationen bieten einen vertieften Zugang in sein Wirken und die Geschichte der Domrestaurierung.

Vernissage am 26. April, 19 Uhr im Museum Herxheim

 

Vortragsprogramm

10. Mai, 19 Uhr

Vitus Wurmdobler, Restaurator, Erbes-Büdesheim: Die Applizierung der von Otto Schultz abgenommenen Fresken auf Glasfaser.

 

17. Mai, 19 Uhr

Karl-Markus Ritter, Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer: Einfach genial - Die große Dom-Restaurierung der 1950er Jahre, die Nazarener-Ausmalung und die großartige Leistung von Otto Schultz Opens internal link in current windowmehr

 

14. Juni, 19 Uhr

Dr. Franz L. Pelgen, Nieder-Olm: Die Rettung der Speyerer Dom -Fresken durch Otto Schultz

 

Was ist Kult?

Ausstellungsplakat
Kultfiguren - zwei von 24

Ausstellung und Gewinnspiel nur noch bis Sonntag, 20. Januar 2013

 

„Was ist Kult? Und wer wird Kult?“ Das fragte sich die Malerin Uschi Felix und schuf zwölf Gemälde von Wesen der Popkultur – Kultfiguren, Idole, Stars. Im Museum Herxheim werden ihre modernen Porträts zwölf Figuren aus Geschichte und Archäologie gegenübergestellt. Zwölf Kultfiguren der Gegenwart begegnen zwölf Göttern, Gläubigen und Gelehrten – da treffen Nena auf Gandhi und Lady Gaga auf Agamemnon, ein keltischer Gott steht einem Piraten der Karibik gegenüber. Werke der Moderne und Glaubensvorstellungen der Antike treten in der Ausstellung in einen Dialog über Personenkult und Ideale, über Anbetung und Ritual. Idole gibt es nicht nur heute und aus Fleisch und Blut, auch antike Kulturen schufen Idolfiguren aus Stein, Ton, Metall und Holz, die verehrt wurden und Teil ritueller Handlungen waren. In der neuen Sonderausstellung des Museums Herxheim stellen die Bilder Fragen nach Verehrung, Personenkult, Glaube, Illusion.

Machen Sie mit und stimmen Sie ab: Bei unserem Gewinnspiel können Sie für eine Kultfigur stimmen – wählen Sie Ihren Lieblingskultstar und gewinnen Sie einen von sechs Preisen! Teilnahmekarten im Museum Herxheim und im Rathaus Herxheim.